141 Follower
16 Ich folge
patriciab

Now patriciar

Moved my booklikes account! Please follow me there! :)

Ich lese gerade

Fifty Writers on Fifty Shades of Grey
Lois H. Gresh, Heather Graham, Midori, Sylvia Day, Rachel Kramer Bussel, Hope Tarr, Marc Shapiro, Jennifer Armintrout, Cecilia Tan, M. Christian, Ryan Field, Debra Hyde, Katharine Sands, Lori Perkins, Pamela Madsen, Judith Regan, Catherine Hiller, D.L. King, Lyss Stern, Rak
Into the Woods: Tales from the Hollows and Beyond
Kim Harrison
Hallowed
Cynthia Hand
Chicks Kick Butt
Inheritance (The Inheritance Cycle)
Christopher Paolini
Sinn und Gehalt der sexuellen Perversionen (Geist und Psyche)
Medard Boss
Spectyr
Philippa Ballantine
Providence
Jamie McGuire
Bonded by Blood
Laurie London
My Big Fat Supernatural Honeymoon

Vampire sind die beste Medizin 09

Vampire Sind Die Beste Medizin  - Lynsay Sands, Ralph Sander Am I the only one who felt uncomfortable about Marguerites book? I mean, she's like.. the mother. Also, this book was rather dissappointing. I didn't understand why Marguerite and Julius were.. Well, whatever. What I really, really didn't like was the family part.You'd think Marguerite would behave differently, but she doesn't. The end of the book seems too convinient for my tastes, but they always do. 'They' meaning the Argeneau novels.Whatever, Tiny was there and I like Tiny. *dances the Tiny dance*Sorry, this wasn't a review at all, I know, but it's been some time since I read the novel (a few days, lol) and I don't really have much to say about it- It's not bad, but it isn't really good either.RezensionIrgendwie war dieser Band enttäuschend. Ich gebe zu, der Plot war teils sehr, sehr überraschend – ich hab den Klappentext bis jetzt noch nicht gelesen – aber andererseits..1. Die Szene im Zug machte für mich keinen Sinn. Als Leser sollte man die Taten der Protagonisten nachvollziehen und nachempfinden können, aber das konnte ich nicht. Es fehlte jedweige Spannung, um zu erklären, warum sich die Beiden so haben gehen lassen. Und wenn jetzt irgendwer sowas wie „Die Nanos sind schuld!“ sagt, dann werd ich zum Berseker.2. Alle im Chor. Mutterliebe. Ich hätte unglaublich viel mehr erwartet, gerade von Marguerite, aber offensichtlich habe ich da den typisch menschlichen Fehler gemacht, etwas zu erwarten und dann wütend zu sein, weil besagte Erwartungen nicht erfüllt wurden. ;)3. Die Böse. Also der Plot.. Da gibt’s eine Böse. Und ich konnte die Lösung einfach nicht ab. Wirklich, so.. whä.Trotz allem ging es um Marguerite, die ich eben sehr mochte. Tiny kam auch vor – den ich heiraten würde, wenn es ginge – und endlich gab es wieder die „Was Marguerite schon alles 'verbrochen' hat“-Atmosphäre, in der darüber gesprochen hatte, wer wie mit wem verkuppelt worden ist.Zum Schluss bleibt nicht viel zu sagen. Ich schließe immer mehr mit den meisten PNR Romanen ab, weil es einfach nicht mehr viel zu lesen gibt. Entweder sie sind nicht auf die Realität übertragbar (Matingbond?) oder sie proklamieren Unsinn (Vertrau den Nanos, wird schon alles werden; Hab Angst vor mir aber nicht vor unserer Beziehung/der Tatsache, dass du nichts dagegen machen kannst, dass wir miteinander schlafen werden; vertrau nicht den Falschen, aber vertrau mir, obwohl ich auch bloß der Falsche sein könnte, aber da der Leser aus meiner Perspektive sehen konnte, was ich denke, ist es natürlich alles was ganz anderes und so weiter.)Die Argeneaus, soviel lasse ich der Reihe auf jeden Fall, haben aber einen gewissen Unterhaltungswert und solange ich nicht dafür zahlen muss, sondern sie ausleihen kann, ist das für mich genug. Geld bezahlen würde ich aber nicht - Schon alleine, weil ich nicht wüsste, wie ich meinem Besuch die Titel erklären sollte. ("Nein, ähm.. Mami, das sind.. ääh.. Studien über derzeitige Phänomene.. ähm.. Kulte.. ääh Jugendliche und ääh.. also.. ja..")Dabei hat der LYX Verlag gleichzeitig soo tolle Bücher. (Hab ich schon erwähnt, dass ganz dringend Carolyn Cranes Bücher im Programm aufgenommen werden müssen?)